Denbora mugimenduan  3 ordu 16 minutu

Iraupena  3 ordu 55 minutu

Koordenatuak 2281

Noiz igoa 21 de mayo de 2020

Noiz egina mayo 2020

-
-
385 m
215 m
0
3,3
6,6
13,12 km

Ikusita 22 aldiz, jaitsita 1 aldiz

Nondik gertu: Pyrmonterhöfe, Rheinland-Pfalz (Deutschland)

Wir sind den Weg andersherum gegangen. Die Anstiege sind dann zwar steiler, allerdings führen sie durch schattigen Wald und nicht durch Feld. Mit passabler Grundkondition sind sie leicht zu bewältigen. Beschilderungen sind an einigen Kreuzungen nicht so gut. An der Pyrmonter Mühle gibt es kein Internet, Route also besser vorher herunterladen. Ansonsten ist es keine einsame Wanderung, es hat uns aber trotzdem sehr gut gefallen. Wer zeitig da ist, hat auch kein Parkplatzproblem. Die Burg war, möglicherweise coronabedingt, geschlossen.


Hier die offizielle Beschreibung der Homepage Taumpfade:

Der Weg startet am Parkplatz der Pyrmonter Mühle, nahe den rauschenden Wasserfällen. Der Weg folgt kurz der Kreisstraße, bis er nach deren Querung in einem ruhigen Waldweg mündet. Von prächtigen Ginstern und Hecken gesäumt, führt ein weicher Grasweg bis zu einem kleinen Wäldchen, bevor er sich durch weitläufige Felder schlängelt. Weithin sichtbar erscheint bald das hohe Kreuz am Sammetzkopf, im Frühjahr von gelb leuchtenden Rapsfeldern umrandet. Von dort aus bietet sich dem Wanderer ein fantastischer Rundumblick über die Region. Ein weicher Feldweg führt zum nahen Naturschutzgebiet am Juckelberg, das wahre Naturschätze wie knorrige Wälder und prachtvoll blühende Ginsterhecken in sich birgt.
An der Hauerhütte bietet sich eine kurze Rast an, bevor der Weg mal auf, mal ab geht, wobei sich immer wieder herrliche Aussichten bieten, bis schließlich der Elzbach erreicht wird. Durch einen herrlichen Erlenwald folgt der Pfad jeder Biegung des Flusses und passiert die eindrucksvollen Klippen der Teufelskammer. Vom Naturidyll des Elztals ist der Weg nicht mehr weit zur mittelalterlichen Burg Pyrmont. Weiter geht es auf einem herrlichen Pfad in das "Reich der Felsen" mit efeuumrankten Höhlen und steilen Klippen. Danach erfolgt der Abstieg zum Tal der Elz mit sagenhaften Aussichten auf die Burg. Über einen Talweg wird schließlich wieder die Pyrmonter Mühle erreicht, wo der Rundweg endet.

Highlights auf dem Pyrmonter Felsensteig

Pyrmonter Mühle mit Wasserfall

Sammetzkopf mit Gipfelkreuz

Felsenpfade und Auenlandschaften

Klippen der Teufelskammer

historische Burg Pyrmont
foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

foto

Foto

Kokapenaren inguruko iritzi eta galderak

    Nahi izanez gero edo ibilbide hau